Informationen:


13.12.1989 per Gründungs-
urkunde genehmigt der Rat der Stadt Brandenburg (DDR) den Aufbau der Galerie „Sonnen-
segel“

Zahlreiche Kunstspenden von Künstlern/innen aus Ost und West

01.Juni 1990 Eröffnung der ersten „Sonnensegel“-Aus-
stellung

1991 Die Kulturpolitische Gersellschaft verleiht „Sonnensegel“ den ersten gesamtdeutschen Kulturpreis

1994 Umzug in das Vereinshaus am Gotthardt-Kirchplatz

seit 1997 Nutzung der Räumlichkeiten der „Alten Lateinschule“ für die Ausstellungs- und Projektarbeit

2001 Eröffnung des DRUCK-LADENS

2015 „Sonnensegel“ erhält des Titel „Anerkannte Kunstschule des Landes Brandenburg“

 

Links:

 


Mitarbeiter

Galeriering

Ringträger/innen

http://vdmk-brandenburg.de

 

Der Galeriering

Der Verein vergibt in loser Folge einen Ring an Künstlerinnen und Künstler, die sich in herausragender Weise für die kulturelle Arbeit unserer Jugendkunstschule eingesetzt haben und einsetzen.
Die Idee entstand in der Zeit, als unsere Initiative noch verboten war, also zwischen 1987 bis 1989. Unter den Künstlern aus Ost und West war auch die Schmuckgestalterin Renata Ahrens aus Bad Doberan. Sie stiftete einen verstellbaren Ring mit einem goldenen Sonnensegel.
Mit diesem Ring greifen wir eine sicher große Tradition auf. Unser Ring wurde das erstemal 1990 an die Karikaturistin Barbara Henniger vergeben. Der jeweilige Ringträger erhält die Aufgabe, eine Laudatio auf die Nachfolgerin / den Nachfolger zu halten. Damit ist der Ring ein Wanderpreis.
Zum 70. Geburtstag von Josua Reichert wird es zum ersten Mal eine Auszeichnung außerhalb Brandenburgs geben. Wir fahren zu diesem Künstler, einem der besten Typografen und Drucker, nach Rosenheim / Bayern und übergeben die Laudatio von Michael Morgner aus Einsiedel bei Chemnitz / Sachsen dann persönlich.

Angebote

Ausstellungen, konzipiert für ein junges Publikum und alle Gäste der Galerie „Sonnensegel“

Kursarbeit für verschiedene Altersgruppen mit den Schwerpunkten

Grafik
Malerei
Plastik
Darstellendes Spiel
Digitale Fotografie
Buchdruck
Literatur

Projektarbeit sowie Workshops mit Kooperationspartnern aus unterschiedlichen Bereichen zu Themen aus den Bereichen Kunst - Gesellschaft - kulturelle Bildung