Öffnungszeiten:

Montag: 08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 16:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 16:00 Uhr
Samstag: geschlossen
Sonntag: geschlossen

Traditionell wird in der „Sonnensegel“-Sommerausstellung den jüngsten Kreativen des Hauses der „Rote Teppich“ ausgerollt. Die Malereien, Plastiken und Grafiken der derzeitigen Kursteilnehmer bilden den Fundus für eine  bunte, abwechslungsreiche Jahres- Werkschau. Alle Arbeiten verdeutlichen nicht nur die erlernten technisch- handwerklichen Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen, sondern lassen den aufmerksamen Besucher vor allem an dem teilhaben, was die jungen Leute in den letzten Monaten inhaltlich bewegte.  Das Themenspektrum reicht von Reflexionen  zu den im Haus gezeigten Illustrationen der Grafikerin Katja Spitzer bis hin zu der grundsätzlichen Fragen „Wie wollen wir leben?“



Die Ausstellungseröffnung ist außerdem eine günstige Gelegenheit, sich über die Entwicklung der „Sonnensegel“ - Theaterkurse  zu informieren. In einer kurzweiligen Performance zeigen die Schützlinge von Michelle Schmidt „märchenhafte“ Ausschnitte aus dem aktuellen Repertoire und stimmen Gäste, Eltern und Freunde auf einen hoffentlich schönen Sommerabend ein.

 

 




Katja Spitzer



Haare -Geschichten über Frisuren                    05. Mai 2022



                                                                                  15:00 Uhr



 



Katja Spitzer weiß  in Wort und Bild Interessantes sowie Skurriles über Haare zu berichten: Was haben Pony, Pferdeschwanz, Affenschaukel und Schnecke gemeinsam? Genau, sie alle sind Frisuren! Katja Spitzer erzählt in ihrem in ungewöhnlichen Farben gedruckten Buch alles über Haare: Dass den Menschen schon seit der Steinzeit Frisuren wichtig sind, von den hüftlangen Haaren der Kaiserin Sisi, den Turmfrisuren des Barock und den Punkfrisuren der 70er Jahre. Wir erfahren, welche Schönheitsrezepte die Alten Ägypter für ihre Haare hatten, wem Inder ihre Haare opfern und warum viele Afroamerikaner ihren Afrolook mit großem Stolz tragen, was der Bubikopf mit Emanzipation zu tun hat, warum unsere Haare grau werden und woraus sie überhaupt bestehen. Wir sehen Zöpfe, Locken, blonde, schwarze, rote Haare, kurze oder lange Haare, Damenbart und Bartfrisuren und lernen viele Redewendungen, die mit Haaren zu tun haben. Ganz schön haarig, dieses Buch!

„Quelle des Lebens“ nennt  Peter Hecht seine Ausstellung in der Brandenburger Johanniskirche. Zahlreiche Holz- und Metallskulpturen, die Tiere in abstrahierter Form, aber in ihren typischen Posen deutlich erkennbar zeigen, sind im Kirchenschiff zu sehen. Dieses Bestiarium war für die Kurskinder der Galerie „Sonnensegel“ eine attraktive Steilvorlage für eigene Tierkreationen. Auf Einladung des ausstellenden Künstlers verbrachten die Jungen und Mädchen einen spannenden Nachmittag in der Johanniskirche und füllten den Fußboden des ehrwürdigen Gemäuers in rasantem Tempo mit metergroßen Darstellungen von Giraffen, Vögeln, Nashörnern und allerlei anderem Getier.



 



Danke für die schöne Kunstaktion.

Fünfzehnter  Kunst- Handwerker - Weihnachtsmarkt



auf dem Gotthardtkirchplatz
am 30.11. 2019



 



Zum fünfzehnten Mal fand der kleine aber feine Weihnachtsmarkt der Galerie „Sonnensegel“ statt. Er hat sich mittlerweile als fester und beliebter Bestandteil des Weihnachtsprogramms in der Stadt  etabliert. Auch in diesem Jahr setzte der veranstaltende Trägerverein auf Bewährtes und Neues. Viele der teilnehmenden Händler und Helfer sind dem Brandenburger Publikum schon seit Jahren bekannt.



 



Traditionell konnte man die Räumlichkeiten der Kunstschule besichtigen, im Gutenberg- DRUCKLADEN an der schweren Presse eigene Weihnachtskarten drucken, in der Alten Lateinschule nach originellen Geschenken stöbern und die aktuelle Sonnensegel-Ausstellung „VIELFALTER – Grafik von augen:falter besichtigen.



 



Auf dem Gotthardtkirchplatz fand das traditionelle Markttreiben mit Musik (BlechLabor Brandenburg), Spektakel (u.a. kleine Theateraufführungen), Kunst und Handwerk (u.a. Gefilztes, Keramik, Schmuck, Allerlei aus Holz, Produkte aus der Ölmühle, Papier- und Glaskunst, Mode) statt.



Verschiedene Händler mit kulinarischen Angeboten sorgten für das leibliche Wohl der rund tausend Gäste.

Herbstzeit ist „Drachenzeit“. Doch diesmal geht es nicht um die buntgeschmückten Flugobjekte aus Papier, die in den Herbstmonaten den Himmel durchpflügen, sondern in der neuen Ausstellung der Galerie „Sonnensegel“ in der Fouqué- Bibliothek tummeln sich die Drachen aus Ritter- und Fantasy-geschichten auf den Zeichenblättern. Die Fabelwesen sind Schöpfungen von Kurskindern der Brandenburger Kunstschule im Alter zwischen 8 und 16 Jahren. Ihre gedruckten Illustrationen sind im diesjährigen originalgrafischen Kinder- Kunst- Kalender der Galerie zusammengefasst, welcher nun der Öffentlichkeit präsentiert werden kann.



Abgerundet wird die Eröffnung der Ausstellung durch die Premiere eines Animationsfilmes, der in zwei Kursgruppen von Martina Stein produziert wurde. In „Utopia ist gleich um die Ecke“ thematisieren  die Kinder ihre  Auseinandersetzung mit den  Gegenwartsproblemen in der großen und kleinen Welt.



 



Ausstellungseröffnung am



 



Donnerstag, 04.11. 2021, 16.30 Uhr, in der Fouque- Bibliothek, Altstädtischer Markt 8